Systemische Beratung

Systemische Beratung bezeichnet die Beratung von einer Person oder Gruppe in Bezug auf deren jeweiliges soziales System, wie Ursprungs- oder aktuelle Familie, Beruf oder das private Umfeld. Ziel ist die Stärkung von Ressourcen und Kompetenzen des/der Rat Suchenden. Im Fokus steht dabei das soziale System, in dem die Person lebt und arbeitet. Oft wird die systemische Beratung deshalb auch als „ressourcenorientierte Beratung“ bzw. „lösungsorientierte Beratung“ bezeichnet.

Der Kern systemischen Arbeitens ist die systemische Grundhaltung. Sie nimmt Menschen in ihren Systemzusammenhängen in den Blick und strebt eine kooperative, gleichberechtigte Beziehung zwischen allen Beteiligten einer Therapie oder Beratung an. Sie begegnet Klient_innen mit einer Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, des Interesses und der Wertschätzung bisheriger Lebensstrategien und Verhaltensweisen.

Dies bedeutet nicht, jegliches Verhalten gut zu finden und jeglicher Aussage zuzustimmen. Systemische Therapeut_innen und Berater_innen sind weder Sprechautomaten noch gleichgültig gegenüber den Dingen und Verhältnissen. Im Fall von Kindeswohlgefährdung beispielsweise sind sie genau wie andere Fachleute verpflichtet, dies zu unterbinden. Der Blick auf Systemzusammenhänge legt es jedoch nahe, beklagtes Verhalten nicht ohne weiteres nur auf eine einzelne Person zu beziehen. Stattdessen legt er nahe, dafür aufmerksam zu sein, dass und wie Menschen in ihrem Verwobensein in Wechselbeziehungen sowohl reagieren als auch Spielräume schaffen. Anders gesagt: Der Blick auf Systemzusammenhänge empfiehlt, Menschen zu respektieren als solche, die unter geeigneten Bedingungen auch anders können – im weitesten Sinn kon– struktiver.

In der systemischen Beratung können wir schauen, welchen neuen Handlungsspielraum es für Sie gibt, welche Zugänge zu bisherigen Problemen , welche Möglichkeiten zu anstehenden Entscheidungen es noch gibt. Dabei wird es auch darum gehen, Ihre dafür benötigten Ressourcen und Fähigkeiten wieder zu entdecken um sie zielgerichtet einsetzen zu können.

Therapie bei Beate Germeroth-Reichardt

Jeder Mensch ist anders. Individuell erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam, wie sich eine Therapie oder Beratung gestalten soll.

Haben Sie Fragen?

Lesen Sie hier die meist gestellten Fragen und Antworten. Für alle weiteren Fragen kontaktieren Sie mich bitte per email: info@mainz-psychotherapie.de oder per Telefon: 06131 2057261

Am besten rufen Sie mich unter 06131 2057261 an oder schreiben mir eine email an info@mainz-psychotherapie.de

Ich unterliege der Schweigepflicht.

Nein, die gesetzliche Krankenkasse zahlt i.d.R. keine Behandlung. Sie müssen für die Kosten selbst aufkommen. Dafür bekommen Sie aber sehr zeitnah einen Termin.

 
Bei privat und über Beihilfe Versicherten oder wenn Sie eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker abgeschlossen haben, ist die Kostenübernahme von Heilpraktiker-
leistungen (GebüH) möglich, bitte kontaktieren Sie dazu ihre Krankenkasse.

eine Therapiestunde von 50 min kostet 75€
eine Therapiestunde von 75 min kostet 112,50€

individuelle Absprachen sind möglich

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.