Weniger Stress durch mehr Achtsamkeit?

Achtsam zu sein, kann helfen, körperlichen und seelischen Stress zu vermindern. Aber wie?

Versuchen Sie einmal, für einen Augenblick die Dinge, so wie sie im Moment sind, wahrzunehmen ohne irgendeine Bewertung vorzunehmen.

  • Gehen Sie einmal den Weg, den Sie täglich gehen, z.B. zur Bushaltestelle, heute etwas bewusster. Versuchen Sie etwas zu entdecken, was Sie noch nicht gesehen hatten, obwohl Sie schon so oft daran vorbei gegangen sind. Z.B.: Öffnen Sie Augen, Ohren, Nase …und achten Sie einmal ganz bewusst auf Ihre Umgebung. Was genau sehen Sie? Wie sieht das Blatt an dem Baum aus, an dem Sie gerade vorüber gegangen sind? Singt da ein Vogel? Wie fühlt sich der Wind auf Ihrer Haut an? Wonach riecht es? Vielleicht nach feuchter Erde? Oder frisch gemähtem Gras? Können Sie ein Bild im Wolkenspiel erkennen? Wie viele Punkte hat der kleine Käfer? Entdecken Sie die kleinen und großen Schätze der Natur. Ganz nach dem Grundsatz: Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich schaue, dann schaue ich. Entschleunigen Sie auf diese Art oder..
  • Schmecken Sie…
    den frisch zubereiteten Salat, das gute Öl, den Fisch, das Gemüse? Genießen Sie jeden einzelnen Bissen und lassen Sie es ganz bewusst auf der Zunge  zergehen. Welches Gewürz können Sie eventuell schmecken? Schließen Sie die Augen und genießen Sie, ganz nach dem Grundsatz: Wenn ich esse, dann esse ich.

Erleben Sie den Unterschied, ob Sie eine Bewertung einer Situation vornehmen oder nicht.